Ich hätte so gerne ihre Nase!

Unsere Gesellschaft ist geprägt von künstlichen Schönheitsidealen.
Inwieweit diese sich von der eigentlichen Realität entfernt oder an diese annähert, soll diese Arbeit in Frage stellen.

Es wurden hierbei reale Portraits mit den Charakteristika von Prominenten versehen.

anja_1-kopiejanina_2-kopiemarinasarah_5laurasteffi_1-kopie

Diese Arbeit wurde ausgewählt unter die besten 10 Teilnehmer des Canon Profi Förderpreises.

Betreuung: Prof. Kris Scholz,  Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gestaltung, Kurs Fotografie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s